04.02.17 – Karnevalsschow – ‘ne Kappe Buntes


Nur 80 begeisterte Zuhörer.

Die Mascheroder Karnevalsgesellschaft stellte mit `ner Kappe Buntes den Saal des Landgasthofes Schönecke in Wahrenholz auf den Kopf.

WAHRENHOLZ. Unter dem Motto „`ne Kappe Buntes“ hatte der Partnerschaftskreis Samtgemeinde Wesendorf nun schon zum dritten Mal die Mascheroder Karnevalsgesellschaft (MKG) am Samstagnachmittag auf dem Saal des Landgasthofes Schönecke in Wahrenholz zu Gast. Es war erneut eine rasante Show der Karnevalisten, die sich dort vor leider nur 80 begeisterten Zuschauern bot und diese immer wieder zum Mitschunkeln einlud. Schon der Einmarsch der Standarte und der Garde ließen erahnen, was da noch kommen sollte. Der junge, dynamische Sitzungspräsident Jan Brendel begrüßte die Gäste und moderierte ein großes karnevalistisches Menü mit 16 Gängen an und ließ es dabei schon mal richtig krachen, indem er der Vorsitzenden des Partnerschaftskreises, Christiane Dittmann-Martin sowie dem polnischen Landrat des Landkreises Radziejow, Jaroslaw Koltuniak und der Leiterin des polnischen Partnerschaftskreises Alicja Gorczynska, einen Karnevalsorden verlieh. Die Vorsitzende zeigte sich erfreut darüber, bedankte sich für die gute Geste und begrüßte neben den hiesigen Besuchern die achtköpfige polnische Delegation, die eigens dafür aus der Partnerstadt Radziejow angereist war. Und dann gab der Sitzungspräsident die Bühne für das große karnevalistische Menü frei. Schwungvoll, rasant und zur passenden Karnevalsmusik, führten die rund 60 Akteure wie unter anderem die Schwarzen Husaren mit dem Begrüßungstanz der Regimentstochter (Nele), die 4Ladies mit Gesang, die Fünkchen und die MKG-Garde mit klassischen Balletteinlagen durch das Programm. In der Bütt präsentierte sich unter anderem Jutta Heinemann mit der „Partnersuche“ und zeigte sich immer wieder energisch mit den Worten „Ich will keine Schokolade, ich will lieber einen Mann“ und bekam dafür stürmischen Beifall. Eine richtige Stimmungskanone war Schunkelbarde Sven Laucke, der mit seinen Schunkelwaisen den Saal und das Publikum zum Kochen brachte und immer wieder von den Stühlen hochholte und zum Mitsingen und Mitschunkeln animierte. Mit der Piratenbraut (Kerstin Musiol), den Kung-Foo-Fightings aus Japan, der Familie „Bumsfallera“, den Coffee-Sisters oder der Wahrsagerin oder Hellseherin „Madame Dolosa“ (Sven Laucke), brachten die Karnevalisten wieder einmal eine schmackhafte Augen- und Ohrenweide auf die Bühne, die sich sehen und hören lassen konnte. Mit dem Ruf zum großen Finale, der Abmoderation, dem Ananaslied, der Verabschiedung und dem Ausmarsch mit Sambatanz, endete die glanzvolle Karnevalsshow der Mascheroder Karnevalsgesellschaft im Saal des Landgasthofes Schönecke in Wahrenholz. Die Besucher begleiteten den Ausklang mit stehenden Ovationen, die nicht enden wollten. Schade nur, dass nicht mehr Zuschauer dabei waren, um diese wunderbare, stimmungsvolle und mitreißende Karnevalsshow zu erleben. Interessierte, die nicht dabei waren, haben wirklich etwas verpasst. Und denen, die dabei waren, hat es wieder einmal richtig Spaß und Freude bereitet. oll

Bildergalerie:

Fotos(5): Ollech

  1. Die Mascheroder Karnevalisten boten erneut einen glänzenden Auftritt und überzeugten mit dem 16-Gänge-Menü, dass den rund 80 Zuhörer hier serviert wurde. Hier die Schwarzen Husaren der MKG.
  2. Die MKG-Jugendgarde beim Tanz.
  3. MKG-Funkies im Weltraum.
  4. Die Coffee-Sisters brillierten mit Musik aus dem Western-Saloon.
  5. Stürmischen Beifall bekamen die Kung-Foo-Fightings aus Japan mit ihrer tollen Verkleidung und dem rollenden Tanz auf der Bühne.