Jahreshauptversammlung 2019

Die Partnerschaft lebt – EU-Projekte im Mittelpunkt des Geschehens.

Der Partnerschaftskreis Samtgemeinde Wesendorf zog am Donnerstagabend in
Zahrenholz Bilanz.

Auf ein erfolgreiches Jahr 2018 blickte der Partnerschaftskreis Samtgemeinde Wesendorf (PKSW) während der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend im Dorfgemeinschaftshaus Zahrenholz zurück, zu der die Vorsitzende Christiane Dittmann-Martin neben mehr als 70 Mitgliedern auch Samtgemeindebürgermeister (SBM) René Weber sowie die Bürgermeister Jürgen Schulze (Groß Oesingen) und Herbert Pieper (Wahrenholz) begrüßen konnte.
„Die Partnerschaft lebt“, sagte die Vorsitzende und zeigte sich stolz auf die erfolgreich verlaufenen EU-Projekte in 2018. Ausführlich berichtete sie über die vielen Aktivitäten des PKSW und zählte zu den Höhepunkten das EU-Projekt vom 28. April bis 2. Mai mit internationaler Beteiligung aus Frankreich, Litauen, Tschechien, Polen und Ungarn hier in der Samtgemeinde Wesendorf. Mehr als 100 Gäste erlebten unter anderem den Besuch im Kloster Jerichow, einen Besuch in Halberstadt mit Dom-Besichtigung sowie im Rahmen eines Bürgerfrühstücks im Gemeindezentrum Schönewörde die Verleihung der Europa-Medaille, die in Gegenwart des Europa-Abgeordneten Bernd Lange (SPD) durch Dietmar Woesler vom Forum für internationale Partnerschaften verliehen wurde. Aber auch das EU-Jugendprojekt mit internationaler Beteiligung im Juli 2018 an der Ostsee in Polen, das EU-Erwachsenenprojekt im September 2018 in Breslau / PL sowie der Besuch von Grundschülern aus der französischen Partnergemeinde Demouville im Oktober 2018 in Wesendorf und Groß Oesingen, waren Höhepunkte der internationalen Beziehungen, die durch den PKSW intensiv gepflegt wurden, betonte Dittmann-Martin.
Über das EU-Jugendprojekt ließ unsere Jugendwartin Andrea Dell einen Videofilm mit den Eindrücken ablaufen, der mit viel Beifall belohnt wurde. Die Vorsitzende gab mit 292 Mitgliedern den Bestand bekannt und bedankte sich sehr herzlich bei der Samtgemeinde, den Mitgliedsgemeinden sowie bei ihrem Vorstand und den vielen, freiwilligen Helfern für die großartige Unterstützung.
Einzelberichte folgten von den Sektionssprechern Horst Schermer (Frankreich), Axel Bormann (Ungarn) und Herbert Pieper (Polen). Bedingt durch den Ausfall der ehemaligen Schatzmeisterin Gabi Nickel, verlas die Vorsitzende den Kassenbericht und machte dabei deutlich, dass die bereitgestellten EU-Mittel erst in der Mitte des Folgejahres überwiesen werden, sodass im Übergang ein kräftiges Minus auf dem Konto zu verzeichnen ist. Dieses Minus soll jedoch über die Rücklagen der SG Wesendorf als Kredit bereitgestellt werden, erläuterte SG-Bürgermeister Renè Weber den Versammlungsteilnehmern die Unterstützung. „Dieser beantragte Kredit muss jedoch noch den Verwaltungsausschuss (VA) passieren“, sagte Weber und ergänzte, dass dem Anliegen des PKSW schon einige Mitglieder des VA ihre Zustimmung signalisiert haben.
Und Weber sagte weiterhin, dass er auf den Partnerschaftskreis sehr stolz sei, da dieser für ein internationales Image sorge und damit ein besonderes „Aushängeschild“ der Samtgemeinde sei.
Aufgrund des Kassenprüfberichts von Jürgen Schulze wurde der Jahresabschluss bei vier Enthaltungen angenommen. Zu neuen Kassenprüfern wählte die Versammlung Melanie Schulze, Walter Penshorn und Thomas Schilling.
Auch im Jahr 2019 gibt es mit einem EU-Jugendprojekt im Juli sowie einem EU-Erwachsenenprojekt im September in Ungarn, gleich zwei besondere internationale Begegnungen.
Abschließend konnten für 10-jährige Mitgliedschaft Anke Bormann, Jutta und Georg Reihl und Renè Weber, für 20-jährige Mitgliedschaft Annika Kaatz und Walter Penshorn, für 25-jährige Mitgliedschaft Ingrid und Dieter Marks sowie Melanie Schulze geehrt und ausgezeichnet
werden.

Hans-Jürgen Ollech

Fotos (3): Ollech
1. Aufmerksame Zuhörer verfolgen die Berichte der Vorsitzenden Christiane Dittmann-
Martin während der Jahreshauptversammlung des PKSW im DGH Zahrenholz.

image

2. Ausführlich ließ die Vorsitzende Christiane Dittmann-Martin während der
Jahreshauptversammlung das Berichtsjahr 2018 Revue passieren.

image

3. Auch diesmal konnten wieder einige Mitglieder durch die Vorsitzende Christiane
Dittmann-Martin für langjährige Treue zum Verein geehrt und ausgezeichnet werden.

image